Die üblichen Verdächtigen präsentieren ihre Highfives des Jahres 2017

Jedes Jahr wieder fragen wir uns, welche Bücher uns am meisten beeindruckt, am besten unterhalten, am längsten begleitet haben. Fünf Stück sollen es sein pro üblichem Verdächtigen – das war besonders in diesem Jahr ein schwieriges Unterfangen. Die unterschiedlichen Buchseelenschmeichler der Subgenre haben wir euch schon zum Weihnachtsfest vorgestellt. Was ihr heute hier seht, ist…

Die üblichen Verdächtigen präsentieren ihre Highfives des Jahres 2016

awogfli Der Zwerg reinigt den Kittel  von Anita Augustin Grandiose österreichische Literatur abseits der bekannten Stars! Eine sehr üble anarchische bitterböse Satire über das unschöne ekelerregende Altern in einer Geriatriehölle. Ganz meine Art, wie ich schwarzen Humor liebe, aber sicher nicht für jedermann.   Orbans Ungarn  von Paul Lendvai Mein Sachbuch des Jahres: Eine treffende…

Die üblichen Verdächtigen präsentieren ihre Highfives des Jahres 2015

awogfli Sacrificium von Franz Josef Weißenblock Grandiose Autorenneuentdeckung! Ein spannender tiefgründiger Roman um Kindesmissbrauch in katholischen Internaten. Bis zur letzten Seite spannend und sehr religionskritisch philosophisch.     The Royal Babylon –  die Windsors eine schrecklich nette Familie von Heathcote Williams Das innovativste Buch dieses Jahr: Ein Sachbuch, das die Sünden der königlichen Windsor Familie…

Die üblichen Verdächtigen präsentieren ihre Highfives des Jahres 2014

Bri Telegraph Avenue von Michael Chabon Wer es schafft, EINEN SINNVOLLEN SATZ über 15 Seiten aus dem Hut zu zaubern, ohne dass der Leser es merkt, vor dem muss man sich meiner Meinung nach verneigen. Telegraph Avenue  ist ein MUSS für Freunde des großartigen epischen Erzählens. Das Sandkorn von Christoph Poschenrieder Elegante Sprache, großartiger Stil,…