Der schwarzzüngige Dieb – Opulente Fantasy für Genußmenschen in guter Traditionsweiterführung

Kinsch Na Schannack hat eine schwarze Zunge. Wie alle Galter. Eine schwarze Seele hat er trotz seiner Zugehörigkeit zur so mysteriösen wie mafiösen Nehmergilde nicht. Er ist ein kleines Licht. Gut ausgebildet, talentiert und hoch verschuldet bei der Gilde, was ungute Nebenwirkungen hat. Murkst er nicht gerade notgedrungen, wirklich nur dann, jemand ab, ist er…

Magie und Spaß

In Zeiten wie diesen … Erscheint einem eine magische Welt doch verlockend. Robert Asprins zeitlose Fantasy Dämonenreihe kann gar nicht so schnell erscheinen, wie ich sie lesen möchte. Kurzweilige, witzige Abenteuersnacks die schnell aber mit größtem Vergnügen weggeputzt sind. Schön, dass es noch etliche davon gibt, antiquarisch und Blanvalet setzt die Reihe zumindest mit dem…

Potpourri

  Viele schöne, witzige, lesenswerte Bücher die ich kennenlernen durfte finden oft nicht den Weg zum feinen reinen Buchstoff. Deswegen gibt es heute einen kurzen Abriss über Bücher die mich glücklich gemacht, berührt oder einfach nur beeindruckt haben.     „Alle Farben des Lebens“ von Lisa Aisato erfüllt alle diese Kriterien. Es ist wunderschön, berührend,…

Steampunkmagie

„Der Meister“ ist der zweite Band der dreiteilig angelegten Fantasy Reihe „Der Schlüssel der Magie“. Der erste Band „Die Diebin“ war ein Pageturner. Stilistisch angenehm mit vielen Dialogen, die ab und an Witz durchschimmern lassen, die Dramatik aber nie verkleinern. Der Sog entwickelt sich aus allem was man über diese magisch durchsetzte Welt noch erfahren…