Stereotype und Vorurteile köstlichst auf der Schaufel

Wow! Ich bin ganz hingerissen von diesem ungewöhnlichen Roman, der eine echte Überraschung für mich darstellte. Ab und an greife ich ja zu Büchern, die augenscheinlich sehr außerhalb meiner Komfortzone liegen, nur um mich lesetechnisch auf Entdeckungsreise zu begeben und nicht einzurosten. Auch bei Wlada Kolosowas und Raúl Sorias Werk war eigentlich alles jenseits meines…

Das Land das nicht ist

Als Alex Schulman merkt, dass das Verhalten seiner Töchter ihm gegenüber merkwürdige Züge trägt, beginnt er die Gründe für diese Veränderung in ihrer Beziehung zu hinterfragen. Die Mädchen scheinen ihm gegenüber sehr vorsichtig, manchmal fast ängstlich, gerade wenn ihnen ein kleines Ungeschick passiert. Sie versuchen, seine Stimmungen auszuloten und sich dementsprechend zu verhalten – das…

Jiddische Kurzgeschichten aus Bessarabien (Republik Moldau)

Selten traf ein Buchtitel so punktgenau auf eine jüdische Kurzgeschichtensammlung zu wie in diesem Falle. Jede jiddische Figur führt in diesem Werk eine riesengroße Reisetasche mit sich voll mit Erinnerungen, Gschichtln, Anekdoten, Witzen, Familienschicksalen, Träumen, Märchen, Sagen, Sprichwörtern, Binsenweisheiten, jiddischen Ermahnungen, trägt diese dann auch ständig mit sich herum und zitiert daraus während des ganzen…

Suche nach jüdischen Wurzeln in Wien

Ich mag jüdische Familiengeschichten aus aller Welt, insbesondere aus Wien sehr gerne und habe diesbezüglich schon viele gelesen, man kann sogar sagen, dass ich mittlerweile sehr tief in die Materie eingestiegen bin. Dieses Werk beschäftigt sich mit dem Urgroßonkel Isidor der ungenannten Ich-Erzählerin, die auf der Spurensuche nach ihren Wurzeln in Wien auf viele offizielle…