Hinter Gittern – Der Jugendfrauenknast

Dieser Roman von einem kleinen Verlag, der mir richtig gut gefallen hat, weist ein sehr interessantes Ausgangssetting auf: Die Protagonistin Emma, im feministischen Kontext ein wundervoll gewählter Name, erschießt nach jahrelangem Missbrauch den Täter, ihren Vater, acht Mal. Notwehrexzess, respektive Totschlag oder Mord? Auf jeden Fall kommt sie in den Knast und fühlt sich unter…

Jesus und der Virus des Guten

Was habe ich mich gefreut, als ich den Klappentext gelesen habe: Jesus weilt in Berlin, der Roman soll starke satirische Elemente aufweisen, urkomisch sein und auch noch punktgenau LiebhaberInnen der russischen Literatur adressieren. Das schien genau in mein Beuteschema zu passen. Bedauerlicherweise wurden alle diese potenziellen Pluspunkte so gehörig an die Wand gefahren, dass es…