Take the long way home

Liebe ist gewaltig, so der Titel des Romandebüts von Claudia Schumacher und ja, das kann sie sein. Im positiven, aber wie im Verlauf der Lektüre sehr rasch klar wird, auch im negativsten Sinn, nämlich gewalt(tät)ig. Wobei man hier schon wieder darüber streiten könnte, ob das dann noch Liebe ist. Vieles in diesem außergewöhnlichen Roman ist…

Bretagne – mon amour

Vielleicht wundert sich die Eine oder der Andere von euch, von mir einen Roman mit dem Titel „Liebe fliegt, wohin sie will“ auf dem Blog zu finden. Ja, ihr habt Recht, eigentlich fallen Bücher mit solchen Titeln und den entsprechend floral gestalteten Covern nicht ursprünglich in mein Beuteschema. Andererseits heißt es ja auch immer „don’t…

Vergangenes und Gegenwärtiges

Eines meiner Lieblingsgedichte stammt von Hilde Domin und drückt das aus, was ich von Zeit zu Zeit und gerade momentan so gerne tun würde: alles mal durchschütteln, auf Anfang stellen: Wer es könnte wer es könnte die Welt hochwerfen dass der Wind hindurchfährt Diese Verbindung stellte sich sofort in meinem Kopf ein, als ich ein…

Kamtschatka

Im Moment fällt es mir schwer, neue Bücher, neue Romane zu lesen. Die Situation in der wir uns durch Corona, Klimawandel und den nun schon in der fünften Woche stattfindenden Krieg in der Ukraine befinden, ist für mich nicht dazu geeignet, mich mit Dingen zu beschäftigen, die mir irgendwie unwichtig vorkommen. Ich weiß, das ist…