Was nach Olympia ’36 geschah

Ich kann mich noch sehr gut an meine erste Begegnung mit Gereon Rath, einer der Hauptfiguren aus Volker Kutschers mittleweile sogar verfilmten Kult-Krimi-Reihe eben um den Kommissar Rath, der aus Köln stammend, nach Berlin versetzt wurde, um dort die Großstadt-Kriminellen im Zaum zu halten. „Der stumme Fisch“, der erste Band der Reihe, war gerade erschienen…

Berliner Stadtblatt Nr. 33

Als um 11.30 Uhr ihr Wecker loslegt, befindet sich Yagmur in einem tiefen Schlaf reiner Erschöpfung. So hallt die arabische Preisung Allahs leicht verzerrt eine Weile vor sich hin, bis Yagmur schließlich aus unsagbarer Tiefe aufgestiegen, die Oberfläche des Bewußtseins durchbricht, um in einer halbautomatischen Bewegung ihren Wecker auszuschalten, der eine vergoldete Miniaturausführung des Palasts…

allerwärts, veraltend für: überall

Als Trüffelschwein im Sprachland freue ich mich immer wieder über neue Worte, die meinen Sprachorbit streifen, oder auch über alte Worte, die jemand ausgräbt, entstaubt und, auf Hochglanz poliert, den Lesern präsentiert. So verhält es sich auch hier, beim Titel meines heutigen Rezensionsobjekts: „Abgang ist allerwärts„. Allein diese drei Worte, die einem so beim halblauten…