Eine geöffnete Dose lebende Würmer und das Problem sie da wieder reinzukriegen

Obwohl ich sehr neugierig war, wie Autorin Ursula Poznanski ihre Geschichte über Verschwörungstheorien umsetzt, hatten „Shelter“ und ich keinen guten Anfang. Bei Hörbüchern ist die Stimme des Sprechers ausschlaggebend und ich habe lange gebraucht um mich in Jens Wawrczecks jugendlich klingende Stimme einzuhören. Probehören ist also immer empfehlenswert. Shelter sind die Behältnisse, in diesem Jugendbuch…

Minimalistischer Jugendroman

Ein schmaler Band, links immer ein kalligrafisches Zeichen, rechts Text. Gute Aussichten, auch für Wenigleser oder solche, die sich überhaupt schwertun damit, mal ein Buch in die Hand zu nehmen. Doch trotz seiner gerade mal 200 Seiten Umfang transportiert die amerikanische Autorin Alison McGhee darin eine unheimlich intensive, anrührende Geschichte. Mit wenigen „Strichen“ skizziert sie…

„Hast du Schiss und bist allein, lauf im Kreis mit lautem Schrein‘.“

Masha Maximova, eine gute Bekannte von Marcus Yallow, dem Protagonisten der vorherigen Little Brother Romane, verrichtet üble Drecksarbeit. Extrem gut bezahlte Drecksarbeit. Ihr Gewissen beruhigt sie, indem sie den AktivistInnen die sie überwacht Tricks gegen diese Überwachungstechniken vermittelt. Zu Beginn des Romans befindet sich Masha in Slostvakien, einer fiktiven aber beklemmend realistischen osteuropäischen Auto- und …

Rabenschwestern – Urban Fantasy für Junghexen

„Der Club der Rabenschwestern“ ist eine Fantasygeschichte für junge Mädchen und Frauen. Viel Action aber auch Sätze wie dieser: „Tiffany küsste sie auf die Wange. Ihr dunkelroter Lippenstift hinterließ nicht die geringste Spur. Das Make-up einer Rabenschwester verschmierte nie.“ Abgesehen von der magischen Komponente geht es um Themen wie Freundschaft, Loyalität, Verantwortung, Neubeginn, sich selbst…

Eine ganz besondere Reisetasche

Wenn ein Kinder-/Jugendbuch es schafft, auch eine erwachsene Leserin zu begeistern, ist das nicht unbedingt ein Merkmal für höhere Qualität, aber es zeigt doch sehr deutlich, dass der Text auf unterschiedlichen Ebenen sehr gut funktioniert. So geschehen bei dem Titel „Eine Prise Magie“, dem Auftakt zu einer soliden Fantasy-Trilogie der Britin Michelle Harrison. Drei Schwestern…