Fionrirs nächstes Abenteuer

Die Reise des sympathischen Drachen Fionrir geht weiter. Schon der erste Teil (hier) zeugt von einer überbordenden sprachgewaltigen, aber jugendfreundlichen Phantasie. Der zweite Teil knüpft nahtlos an die erste Geschichte an. Auch wenn ich den ersten Teil vor knapp einem Jahr las, waren mir die Figuren doch sofort wieder präsent. Die sehr liebevolle und detailfreudige…

Fionrirs Reise

Kinder haben eine blühende Fantasie, die gefördert werden muss. Wichtig sind unter anderem ein liebevolles Umfeld, Geborgenheit und eine erlesene Auswahl von Vorstellungskraft fördernden Büchern. Alles nicht selbstverständlich in der heutigen Zeit, die geprägt ist von wenig Zeit, Ablenkungen durch Fernsehen, Smartphone und chronischem Zeitmangel der Eltern (Falls nicht, wie so oft, Kinder nur bei…

Perfektion

„Das war Mill Valley: Ein Traum, erdacht, um Achtjährige glücklich zu machen. Hätte man Nick erzählt, seine eigene Kindheit sei ein Traum gewesen, hätte er es womöglich geglaubt. All die gewaltigen Mammutbäume. Der nach Wald duftende Himmel. Der Berg, der am Ende der Miller Avenue aufragte, die baumbestandenen Zerklüftungen von perlmuttfarbenem Dunst verschleiert oder sein…

When we were beautiful …

„ … Manchmal lieben Eltern ihre Söhne so sehr, dass sie vergessen, wie schwer es ist, fast siebzehn zu sein. Sie glauben mithilfe unserer Jugend können wir alles überwinden. Vielleicht vergessen Sie dabei eine winzig kleine Tatsache: fast siebzehn zu sein kann brutal, schmerzhaft und verwirrend sein. Fast siebzehn zu sein kann richtig nerven. …“…