Ränke wohin man blickt

Es ist Sommer und es ist heiß. Viel zu heiß für London. Die Aufgaben im Slough House haben sich auch trotz der letzten Verwicklungen mit Dead Lions, russischen Schläfern, nicht verändert. Jackson Lamb ist ungehobelt, anmaßend und gelinde gesagt in seinem Verhalten unangenehm, doch was man auch über den Chef der aussortierten Agenten sagen mag,…

Im Kettenkarussell der Zeit

Wir befinden uns in den Zwanzigerjahren des 20. Jahrhunderts – in Göteborg. Nicht gerade die Drehscheibe der Roaring Twenties. Ein bisschen hinterwäldlerisch, finden die Stockholmer, die sehr auf Göteborg herabschauen. Sie belächeln das „kleine Örtchen“, das ja nur etwa halb so groß ist wie Stockholm. Doch dagegen wissen die Göteborger sich zu wehren, sie sind…

Großartige Literatur und Pflichtlektüre

Manchmal braucht gute Literatur nicht viele Worte. So schön es sein kann, in einen mehrere hundert Seiten dicken Schmöker eintauchen zu dürfen, so erfrischend ist es auch mal wieder, ein schmales Bändchen vor sich zu haben, das nichtsdestotrotz prall gefüllt ist mit gutem Inhalt. Katja Oskamp hat mit ihrem bereits 2019 erschienen „Marzahn, mon amour“…