Welten entstehen und zerbrechen

Wer Kinder hat, erinnert sicher dieses überwältigende Glücksgefühl nach der Geburt, wenn man sein Neugeborenes das erste Mal im Arm hält und betrachtet. Magische, überquellende Liebe und der unfassbar starke Beschützerdrang der einen erfüllt. Die Gedanken, die diffus durch den Endorphin gefluteten Kopf ziehen und die plötzliche Sorge, die man für dieses kleine Wesen hat.…

Weltraumabenteuer in ausgetretenen Bahnen

Mit einem eigenständigem SciFi Roman knüpft Autor Dennis E. Taylor an seine Bobbiversumreihe, die mir recht gut gefiel, an. Bereits im Klappentext ist zu erfahren, wohin die Reise geht. Ivan Pritchard ist die letzte Hoffnung der Menschheit, die sich in diesem Zukunftsszenario immer noch in den Fängen des Kapitalismus befindet und so weiterhin ungebremst dabei…

Bobbiversum Finale – Alle diese Welten

Die Menschheit retten, die eigene Unsterblichkeit gestalten und das brutale Vorgehen der „Anderen“ stoppen, die sich planetenfressend durchs Weltall bewegen. Bob und seine unzähligen Klone haben genug zu tun, wie schön, dass sie dabei ihren Humor behalten haben. Je nach geklonter KI variierend, aber er ist vorhanden, wie auch die Anspielungen auf das Zeitalter in…

Die Spacebeagle auf Darwins Spuren

Ein SciFi Klassiker, den man und besonders Frau nur unter Beachtung des Erscheinungsjahrs und des Autors Geburtsdatum lesen sollte. A. E. Van Vogt wurde 1912 geboren, „Die Expedition der Space Beagle“ erschien erstmals 1950 und so weht auch ein wenig muffig prüde Fünfzigerjahre Brise durch den ansonsten humorvollen Roman. Leicht kafkaesk mutet des Autors Beschreibung…