Ein Leben wie ein Theaterstück

Ein kleines Déjà-vu-Erlebnis wird sich bei allen einstellen, die bereits die Rezension „Malen gegen den Wahnsinn“ hier bei uns auf dem Blog gelesen haben, denn auch in dieser Buchbesprechung geht es um die Berliner Malerin Charlotte Salomon. Das liegt weniger daran, dass neue Ideen fehlen oder etwa der Buchstoff ausgehen würden, sondern vielmehr an der…

Im Bannkreis der Ideen

Als ich vor ein paar Wochen in London war, hatte ich bereits das Buch „Charlotte“ von David Foenkinos gelesen. Darin war ich über den Namen Aby Warburg gestolpert und hatte erfahren, dass a) besagter Aby Warburg Mitte des 19. Jahrhunderts in einer Bankiersfamilie in Hamburg groß geworden war, aber schon früh auf sein Erbe verzichtet…

Reine literarische Seide

Während der erste Weltkrieg bald ein Jahr andauert zieht am 06. Juni 1915 ein junger, gut gekleideter Mann durch die Straßen Berlins zwischen Tiergarten und Landwehrkanal. Er bleibt nicht lange alleine, denn was er tut, ist ungewöhnlich: ein Griff in die Jackentasche, ein Säckchen kommt zum Vorschein, dessen Inhalt der Unbekannte herausrieseln lässt. Sand ist…