Von der Fremdheit in der Wahlheimat

Psychologisch feinsinnig zu schreiben, klug zu beobachten und unaufgeregt darüber zu berichten, das schaffen nicht viele Schriftsteller – aber Ayelet Gundar-Goshen schon. Vielen ist sie bereits durch „Löwen wecken“ oder „Lügnerin“ ein Begriff, manche werden sie, wie auch ich, erst mit ihrem neuesten, gerade erschienenen Buch für sich entdecken. „Wo der Wolf lauert“ heißt im…

Wham! Bam! Thank you men and ma’am*

Dieses Mal habe ich mir mit der Beurteilung des Debütromans von Katharina Schaller extrem schwergetan. Einerseits ist er ein bisschen feministisch, denn die Protagonistin nimmt ein normalerweise nur männlich konnotiertes Verhalten für sich in Anspruch, das so gar nicht den Rollenklischees von Frauen entspricht, im Gegenteil, sie verhält sich sogar massiv entgegen aller sozialen und…

What if …?

Was, wenn Du erfährst, dass Dein Partner Dich betrogen hat, nicht einmal, sondern mehrmals mit derselben Person. Wie würdest Du reagieren? Die Protagonistin Lucy aus Megan Hunters „Die Harpyie“ muss sich genau dieser Situation stellen. Und sie und ihr Ehemann Jake reagieren absolut unkonventionell: Sie handeln einen Deal aus. Er hat sie mehrfach verletzt, nun…

Since we fell

Ich kann einfach nichts dagegen tun: Fällt der Name Dennis Lehane im Zusammenhang mit einem neuen Buch, dann erliege ich unvermittelt einem starken Pawlow’schen Reflex. Ich muss es lesen. Die Einstiegsdroge war in meinem Fall seine grandios erzählte Geschichte um einen jungen Mann, der im Amerika der Prohibition einen steilen Aufstieg zum Gangster hinlegte. Seitdem…