Unterkühlte Liebe

Familie, ein weites Feld und Anne Tylers besondere Spezialität ist es, sie in ihren unendlich vielen Facetten, die doch eine Gemeinsamkeit haben, einzufangen. Dabei bleibt sie im Rahmen dessen was sie kennt, der amerikanischen Mittelschicht. Auch Familie Garrett aus „Eine gemeinsame Sache“ enstammt dieser Klasse.

Ungewohnt fremd mutet diese Familie an. Tyler lässt die LeserInnen den Figuren nicht zu nahe kommen, ebenso wie diese sich untereinander immer ein wenig distanziert verhalten. Unterkühlt kritisch, unzufrieden, den Schein nach aussen hin wahrend, ohne sich untereinander wirklich nah zu sein. Man lebt freundlich nebeneinander her. Liebe äußert sich durch Rücksichtnahme.

Beide Eltern erfüllen ihre Pflichten, aber das tiefe Desinteresse, dass sie an dem Konstrukt Familie haben, ist deutlich spürbar. Die Wirkung auf mich als Leserin, ob beabsichtigt oder nicht, war ebenfalls Desinteresse. Da ist der Vater, der den erfolgreichen Klempnerladen führt und die Mutter, die eigentlich lieber Künstlerin sein möchte, dies auch, sobald die Kinder aus dem Haus sind, im Rahmen ihrer Möglichkeiten verfolgt und daheim auszieht, um in ihrem angemieteten Atelier zu wohnen. All diese Veränderungen werden bewusst nicht thematisiert von den Familienmitgliedern. Jede/r lässt dem anderen seine Freiheiten, auch wenn es schmerzt, jede/r nimmt sich die Freiheiten.  Einige, wie Alice leiden darunter, aber alle Animositäten werden unter den Tisch gefegt um die Familie nicht in Frage stellen zu müssen. Dabei ist zumindest bei den Kindern der ersten Generation eine tiefe Verunsicherung auszumachen. Alle nehmen hin, wie es ist, keiner äußert sich tatsächlich, sondern nur in Form von Nörgeln, wie im Fall der jüngsten Tochter oder komplettem Rückzug wie bei dem einzigen Sohn.

Erst gegen Ende löst sich einiges auf, in der dritten Generation strampeln sich die Kindeskinder frei von dem Ballast der Stammfamilie.

Der Originaltitel „French Braid“ also französischer Zopf erklärt sich am Schluss. Auch wenn wir denken, wir könnten uns abnabeln und alles ganz anders machen als unsere Eltern, sind wir doch genetisch immer miteinander verbunden. Immer wieder tauchen kleine Erinnerungen auf, die uns prägen, wie Haare, die nachdem sie geflochten waren, nach dem Lösen des Zopfes gewellt bleiben.

Diese Erkenntnis ist in einem Roman mit etlichen Längen verpackt. Deprimierend zu lesen, und langatmig für diese allgegenwärtige Aussage.

Trotz des wirklich wunderschönen Covers kann ich „Eine gemeinsame Sache“ nicht empfehlen, außer man möchte gerne eine deprimierende Familiengeschichte analysieren. Doch weshalb? Um festzustellen, dass wieder eine unglückliche Familie auf ihre ganz eigene Art unglücklich ist. Das ist redundant.

 

Eine gemeinsame Sache von Anne Tyler ist als Hardcover  im März 2022 bei Kein & Aber erschienen. Weitere Informationen bei Klick auf das Cover oder auf der Verlagsseite.

4 Gedanken zu “Unterkühlte Liebe

  1. Ich auch und es gibt schon Passagen die ihr Können zeigen, nur habe ich bisher nie so eine Durststrecke bei ihren anderen Büchern erlebt bis sie die recht beliebige Aussage dann resümmiert. Aber wie du sagst, es ist allgemein gerade alles wenig erbaulich, da muss man das nicht haben.

    Gefällt 1 Person

  2. Der leuchtend Blaue Faden ist großartig, Anne Tyler hat viele großartige Bücher geschrieben, deswegen hab ich sie spontan in Buchladen gekauft, weil man mit ihr nichts falschmachen kann, dachte ich. Sicher gibt es da draussen irgendwo Menschen, die genau diese Familie und ihre Geschichten sehr viel höher schätzen als ich. Mir blieb es zu leblos, ungewohnt steril für diese hervorragende Autorin. Bin gespannt was du zu deinem Buch meinst.

    Gefällt mir

  3. Ha! Supa Anne Tyler – ich habe erst am Samstag auf einem Flohmarkt den leuchtend blauen Faden erstanden – der hat Dir und @Bri ja so gut gefallen. Das war offensichtlich eine gute Wahl und sicher besser als dieses Buch ich freue mich schon drauf

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.