Monty Python Biographien die dritte

Eric Idle, für mich ja einer der vernachlässigenswerteren Beatles, hat mich mit seiner Bio überrascht. Ja, er ist ein Schwätzer und ja, er ist der Meister des namedroppings verglichen mit John Cleese und Terry Gilliam, aber er macht sich wunderbar über sich selbst lustig und er weiß wovon er erzählt, führte auch ein außergewöhnliches Leben, wie könnte es auch anders sein als Teil der Pythons.

John Cleese ist allein schon wegen seines genialen Strips in ein Fisch namens Wanda mein liebster Python gewesen. Im Ministry of silly walks glänzte er ebenso wie bei vielen anderen Gelegenheiten. Terry Gilliam ist bewunderswert für seine cinematographischen Leistungen. König der Fischer, Brazil The Zero Theorem, 12 Monkeys, großartige Filme und er hat mehr davon.

Dafür toppt Idle mit seiner Bio. Sogar das elendig miese Korrektorat, ehrlich Leute so eine Schlamperei, da fehlen Buchstaben, aus Tim Curry wird auf der nächsten Seite ein Jim Curry, es gibt da viel zu mäkeln, nicht aber am Inhalt an sich. Glücklicherweise trägt Idles humorige Berichterstattung durch diese lausig miese Nachbearbeitung des Buches. Always look …  😉

Ein vergnügliches durchs Leben gehen gönnt einem der wunderbare Texter von ALWAYS LOOK ON THE BRIGHT SIDE OF LIFE. Das an sich schon eine Lebensleistung. Zaubert es doch Millionen Leuten ein Lächeln auf’s Gesicht und macht die Welt ein kleines bisschen schöner.

Man erfährt sehr viel über die Person Eric Idle, der sich in seiner Biographie als Sympath mit vielen kleinen Macken erweist. Schwanzgesteuert in der Jugend, weiser, wenn auch immer noch höchst albern nachdem er die Frau seines Lebens kennenlernen durfte. Immer wieder betont er seine Dankbarkeit für dieses reichhaltige Leben, das sich ihm da bot. Gerne auch in Bezug zum titelgebenden Songtext.

Interessant war für mich seine tiefe Freundschaft zum tatsächlichen Beatle George Harrison. Es war mir eine große Freude, während des Lesens Idles Xmassong zu lauschen, mich in alte George Harrison Alben reinzufinden, den und die ich früher immer sträflich unterschätzt habe.

Fazit: Eric Idles Bio gewährt noch ein mal einen etwas Blick auf die Pythons.  

And now something different, not completely, but different … Für Fans der herrlichen Klamauktruppe mit Tiefgang also wirklich unverzichtbar.

Wünsche euch für’s neue Jahr

Always look on the bright side of life.

 

Always look on the bright side of life – Eine Art Autobiographie von Eric Idle ist im Oktober 2018 beim Hannibal Verlag als Hardcover erschienen. Weitere Informationen bei Klick auf das Cover oder auf der Verlagsseite.

 

 

Ein Gedanke zu “Monty Python Biographien die dritte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..