„Wir haben die beste Regierung, die Geld kaufen kann.“

Cory Doctorow ist für mich die erste Wahl, wenn es darum geht mal zu schauen was im Internet geht und damit verbandelt gesellschaftspolitisch so los ist. Es gibt aber auch einen sehr guten Podcast für Deutschland: Logbuch Netzpolitik, der von Linus Neumann und Tim Pritlove gemacht wird und ebenfalls sehr informativ ist.

Unterhaltsamer, rasanter und actionreicher ist natürlich Doctorows literarische Auseinandersetzung mit der Thematik des freien Internets und den Möglichkeiten der Überwachung die sich hier für Konzerne und Regierungen bieten.

So auch in „Little Brother Revolution“, dessen Protagonist Marcus Yallow bereits in einigen Little Brother Bänden davor auftrat, in Revolution noch die psychischenund ökonomischen Folgen seines Freiheitskampfs verarbeitet und während des Besuchs des Burning Man.

Um einzusteigen ist kein Vorwisssen nötig, „Revolution“ holt einen direkt ab, erklärt nebenher noch einige Zusammenhänge und schildert wie Marcus, ehemals „M1k3y“ einen Job bekommt und sich dem Geschehen das sich rund um Korruption und Überwachungsstaat, Homelandsecurity nicht entziehen kann, auch um Freunde zu schützen. Mittels geleakter, wirklich skandalöser Files entzündet sich in der Bevölkerung San Franciscos ein von Wut und Armut genährter Aufstand in den Marcus samt Freunden direkt involviert ist.

Das liest sich weg wie nix, und es liest sich real. Wer bezweifelt denn noch, dass es in der Politik erhebliche Probleme mit Korruption und Lobbyismus gibt, da muss man nicht erst nach USA schauen. Pegasus, die käufliche Überwachungssoftware, die auf jedes Smartphone gespielt werden geistert schon länger erstaunlich still immer mal wieder durch die Medien.

Die Story Idee in „Little Brother Revolution“ klingt ebenfalls erschreckend real. Eine Software, die für Konzerne und Politiker gedacht, jene, die aufdecken was hier für Schweinereien passieren, in Verruf bringt. Angepriesen als „Rufmanagement“, „Kommunikationspolitik“ und „strategische Kommunikation“ werden damit missliebige KritikerInnen und wütende KundInnen oder WählerInnen diskrediert und mundtot gemacht. „Hearts and Minds“ nennt sich das praktische Tool für jene mit Macht und Geld und sie nutzen es … natürlich.

Ich kann alles von diesem Autor wärmstens empfehlen, auch wenn es unter Jugendliteratur fällt.

Revolution ist aktuell, spannend und sehr informativ und wie so oft bei amerikanischen Autoren bietet es Entertainment mit Tiefe. Straight und und mit sauber recherchiertem Hintergrund wie am Ende des Romans zu erfahren ist. Ein großartiger, gesellschaftspolitischer Thriller.

Little Brother Revolution von Cory Doctorow ist im November 2021 als Paperback bei Heyne erschienen. Weitere Informationen bei Klick auf das Cover oder auf der Verlagsseite.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.