Ränke wohin man blickt

Es ist Sommer und es ist heiß. Viel zu heiß für London. Die Aufgaben im Slough House haben sich auch trotz der letzten Verwicklungen mit Dead Lions, russischen Schläfern, nicht verändert. Jackson Lamb ist ungehobelt, anmaßend und gelinde gesagt in seinem Verhalten unangenehm, doch was man auch über den Chef der aussortierten Agenten sagen mag,…

Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

Vor meiner Autorinnenchallenge, die ich 2017 startete, hatte ich zeitgenössische französischsprachige Schriftstellerinnen gar nicht auf dem Schirm, was sich für mich persönlich als kapitaler Fehler herausstellte. Mittlerweile habe ich diese eklatante Bildungslücke ein bisschen mit Nothomb und Despentes repariert und wollte mich ob meiner bisherigen begeisterten Eindrücke in nächster Zeit Delphine de Vigan zuwenden. War…

Flashback in die Zukunft

Und nun eine weitere Dystopie, die sich gerade, wen wundert es, auf dem Buchmarkt ausbreiten. Dan Simmons ist einer meiner liebsten Science-Fiction Autoren, er hat mit Hyperion eines der umfangreichsten und besten Science-Fiction Bücher geschrieben, die ich kenne. Vergleichbar mit Tad Williams Otherland Saga. Wie macht sich das neue Werk von Dan Simmons? Nun, den…