Vive la France, vive le chanson!

Wer liebt sie nicht, die Melancholie, die Lebensfreude und die Leidenschaft der französischen Mentalität? All das findet Ausdruck in einem einzigartigen Genre der Musik – dem Chanson. In kaum einer Sprache findet sich ein solcher Zartschmelz, eine solche Wucht, eine solche Vielzahl an Gefühlen vereint – wenn die Franzosen anfangen zu singen, wird es intensiv!…

In vino veritas

Obwohl ich eher Wein- als Biertrinkerin bin, verstehe ich – wie von so vielem – nicht wirklich etwas davon, wie man einen guten Wein wirklich erkennt. Natürlich kann ich sagen, was mir an einem Wein gefällt: sein Aroma, seine Farbe, die Abwesenheit von Kopfschmerzen am Tag nach dessen Genuss, welche Traube ich bevorzuge. Im Laufe…

Der Trickle-Up Effekt oder Wer wählt denn die Populisten und Faschisten

„Die Wurzeln des Zorns“ brachte dem 1973 in Nantes geborenen Vincent Jarrousseau den Prix France Info ein. Er erzählt „Aus dem Alltag von Menschen, die in unserer Gesellschaft nicht mehr zählen.“ Für diesen Fotoroman lebte er zwei Jahre lang in der kleinen nordfranzösischen Stadt Denain, die noch in den Siebzigerjahren einer der Hauptsitze der Stahlproduktion…

Rückblick auf Charlie Hebdo

Am 7. Januar vor fünf Jahren wurden viele Künstler und Macher der französischen Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ von islamistischen Fanatikern brutal ermordet. Luz, eigentlich Rénald Luzier war nicht in der Redaktion, er hatte anlässlich seines Geburtstages verschlafen. Im Album „Katharsis“ verarbeitete er seine Trauer und beschrieb den Weg zurück in seine Welt, nachdem sie für immer…