Das Etwas, das mir Angst macht

Alles beginnt harmlos. Eine amüsante Momentaufnahme des normalen Familienwahnsinns, wie es ihn wahrscheinlich tausendmal in Deutschland und anderswo in Europa gibt. Mutter kriegt Anruf aus Schule -> krankes Kind muss abgeholt werden. Nasenbluten. WAS?! Mitten im heiligen Vormittag, wo man wenigstens ein bisschen etwas von dem abgearbeitet bekommen möchte, was auf der täglichen To-do-Liste steht?!…

Tanz der Möglichkeiten

„Die Leute sind nicht arm weil sie schlechte Entscheidungen getroffen haben, wie sie gern erklärte, sie treffen schlechte Entscheidungen weil sie arm sind.“ Ist in der Armut, dem Aufwachsen in Familien, die sich Bildung nicht leisten können, oder den 3D-Farbfernseher wichtiger finden als Bücher, das Scheitern vorprogrammiert? Dreht sich die Armutsspirale immer dort weiter, wo…

Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch

„Um die Geschichte unseres Landes zwischen 1930 und 1970 nachzuleben, reicht es aus, die Sinfonien von Schostakowitsch zu hören.“ Russische Wochenzeitung Moskowskije Nowosti Es ist eine irrwitzige Situation, in die uns Julian Barnes gleich zu Anfang einführt. Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch sitzt mit gepackten Koffern vor seiner Wohnung und wartet auf die Häscher der Macht. Damit…

Der Wolf in Dir

„Ich beschreibe meine Arbeit gern als die eines Forschers, der mit einer Laterne die knarrenden Stufen zu einem Keller hinabsteigt und dort nach dem Ausschau hält, was sich in den dunklen Ecken versteckt. Dieser Keller ist unser Unterbewusstsein und er hat unendlich viele solcher Ecken. In jeder lauert eine unserer Ängste, und gemeinsam mit euch…

Norwegische Kindheit – Knausgård 3

Nun also: „Spielen“, oder wie der Roman im norwegischen Original heißt: Min Kamp 3. Nachdem sich der zweite Band „Lieben“ in aller Ausführlichkeit der Beziehung zu seiner zweiten Frau Linda und dem Alltagsleben als Familienvater von drei Kindern widmete, geht Knausgård nun in seine Kindheit zurück. Hier erklärt sich in beeindruckender Weise, wieso das Verhältnis…