Häftling Nr. 192

Um 1900. Im Privatrechtlichen Gesetzbuch für den Kanton Turgau, erster Band, Personen- und Familienrecht steht zum Umgang mit unehelichen Kindern: „… dass eine Weibsperson, welche außerehelich geschwängert wurde, berechtigt sei, ihren Schwängerer wegen Vaterschaft zu belangen, dass sie dies aber nur während der Schwangerschaft machen kann und zwar in der Regel beim Pfarramte…“ S. 222…

Nach dem Urteil

Um Urteile fällen zu können, benötigt man vor allem eines: Eine klare, objektive Sicht der Dinge, eine gewisse Distanz. Anwälten und Richtern wird dafür zusätzlich ein ganzes Instrumentarium an Gesetzen, Richtlinien und Präzedenzfällen an die Hand gegeben. Doch kann es das tatsächlich geben, ein objektives Urteil? Spielen nicht immer Kultur, gesellschaftlicher Hintergrund, Weltanschauung oder Religion…