Wenn der Zahn der Zeit am Berg nagt

Wer wie ich längere Zeit im Ruhrgebiet verbracht hat, wird irgendwann fast schon automatisch bergbauaffin. Oder zumindest hellhörig, wenn es um das Thema geht. So kam ich auch zu Marie Gamillschegs Debütroman „Alles was glänzt“; ein Bergroman der anderen Art. Der Buchrückentext zitiert: „Tief in den Stollen des alten Bergwerks tut sich was – und…

Unterleuten, ein Gesellschaftsthriller

Juli Zeh ist eine politische Schriftstellerin, und das merkt man Unterleuten an. In diesem Roman spürt sie gesellschaftlichen Ressentiments, Strömungen und deren Ursprung nach.  Zugleich beherrscht sie die schriftstellerische Handwerkskunst, mit Leichtigkeit zu erzählen. Das ist gut so, denn der Roman hat mit knapp 640 Seiten annähernd episches Ausmaß. Im brandenburgischen Dorf „janzweitdraussen“, dessen Name…