Noblesse oblige

„Es ist die Aufgabe der Geschichstsschreibung, von einem bequemen Lehnstuhl aus bedeutsame Momente zu identifizieren. Wenn eine Zeit vergangen ist, blickt der Historiker zurück und zeigt auf ein Datum, so wie ein ergrauter Feldherr sich über eine Landakarte beugt und auf eine Flussbiegung zeigt: Da war es., sagt er. Der Wendepunkt. Der entscheidende Faktor. Der schicksalshafte Tag, der alles, was folgte, grundlegend verändert hat.“

Perfides Verwirrspiel

„Technologie ist der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand gelangt zum Licht außer durch sie. Algorithmen sind die neue DNA, und dies ist auch gut so, denn heute gewinnen die Schnellen das Rennen und die Starken den Kampf, Zeit und Zufall gelten für sie nicht.“ Das ist das Lebensprinzip von Ariel Panek, Professor…

Very british? – Not at all!

Wir alle – vor allem wir Vielleser – wissen, welchen Zweck Klappen- oder Rückentexte von Büchern haben: Sie sollen werbend verkaufen, Erwartungen schüren, das Muss-ich-haben wecken. Gerne wird in die Vergleichskiste gegriffen, wenn es darum geht, den Inhalt eines Buches anzupreisen. Obwohl diese Taktik gang und gäbe und mir durchaus bekannt ist, ließ auch ich…