Noblesse oblige

„Es ist die Aufgabe der Geschichstsschreibung, von einem bequemen Lehnstuhl aus bedeutsame Momente zu identifizieren. Wenn eine Zeit vergangen ist, blickt der Historiker zurück und zeigt auf ein Datum, so wie ein ergrauter Feldherr sich über eine Landakarte beugt und auf eine Flussbiegung zeigt: Da war es., sagt er. Der Wendepunkt. Der entscheidende Faktor. Der schicksalshafte Tag, der alles, was folgte, grundlegend verändert hat.“